Heimatpreis 2022 der Stadt Greven geht verdient an Maria und Herbert Runde

Direkt zum Seiteninhalt

Heimatpreis 2022 der Stadt Greven geht verdient an Maria und Herbert Runde

Heimatverein Greven
Veröffentlicht in Verein · 24 November 2022


Wenn man Maria Runde fragt, welche Gruppe im Heimatverein ihr derzeit am liebsten ist, sagt sie: „Grevener aus aller Welt.“ Die ehemalige Krankenschwester leitet diese Truppe mit Menschen aus mehr als zehn Nationen. „Jeder, der hier seine Heimat gefunden hat“, sagt ihr Mann Herbert Runde, „ist bei uns recht herzlich willkommen.“
 
Der erste Preis für die beiden Motoren des Heimatvereins, das war auch ein Preis für ein Engagement, das Heimat nicht rein geschichtlich betrachtet, sondern als ein Stück Gesellschaft, die bewegt wird. Laudator Thomas Grünert sprach von einem „Power Team“. Das nicht nur selbst aktiv ist, sondern es schafft, die über 300 Mitglieder ihres Vereins mitzureißen: „Mehr als ein Drittel davon sind aktiv. Allein dieser Einsatz ist absolut preiswürdig.“
 
Die Rundes waren in Greven schon mit 17 und 19 Jahren in der CAJ aktiv und haben
Akzente für die Jugendarbeit gesetzt. Auch in der Kommunalpolitik waren sie engagiert. Im Heimatverein haben sie zuletzt den Aufbau des Sachsenhofs vorangetrieben.
 
Herbert Runde nahm den 2500-Euro-Gewinn gewohnt zurückhaltend an: „Wir sind
die Falschen, die hier stehen – wir haben einfach so gute Leute."

Text und Foto mit freundlicher Genehmigung der Westfälischen Nachrichten



Es gibt noch keine Rezension.
0
0
0
0
0

(c) Heimatverein Greven - 2022
Zurück zum Seiteninhalt