Heimathaus Alte Post
Alte Münsterstraße 8
48268 Greven

Öffnungszeiten:
Mi. und Sa. 10:00 - 12:00 Uhr

Freilichtmuseum Sachsenhof

Der Heimatverein Greven bei Facebook

Führungen des Heimatvereins

Haus der Geschichte in Reckenfeld

Der Heimatverein Greven e. V. widmet sich der Brauchtumspflege in Greven und bietet seinen Mitgliedern und Interessenten eine Fülle von interessanten Angeboten. Die vielfachen Aufgaben und Betätigungsfelder des Vereins werden in den jeweiligen Arbeitskreisen bearbeitet und umgesetzt.

Die Betätigungsfelder des Heimatvereins sind breit gestreut. Diese sind nicht ausschließlich kultureller Art. Es werden auch zahlreiche Aktionen umgesetzt. Der AK Radtouren trifft sich z. B. in der warmen Jahreszeit regelmäßig zu geführten Ausfahrten mit dem Fahrrad.

Im Heimathaus Alte Post hat der Heimatverein seine eigene Heimat gefunden. Das Heimathaus ist mittwochs und samstags in der Zeit von 10:00 bis 12:00 Uhr für Besucher geöffnet. Zu den Öffnungszeiten stehen Mitglieder des Heimatvereins den Besuchern mit Rat und Tat zur Verfügung. Besucher können aber auch Publikationen des Heimatvereins erwerben. Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Selbstverständlich begrüßt Sie der Heimatverein Greven e. V. auch gerne als neues Mitglied.

Das Freilichtmuseum Sachsenhof - ein Besuchermagnet in Greven-Pentrup - wird durch den Arbeitskreis Sachsenhof betreut.

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Aktuelles

Stromkästen in der Innenstadt werden beklebt
23.11.2017  ‐  Stromverteilerkästen zählen nicht wirklich zu den optischen Anziehungspunkten.
Der Heimatverein Greven hat sich nun die grauen Kästen in der Innenstadt vorgenommen und diese mit historischen Abbildungen und informativen Texten zu den jeweiligen Standorten beklebt.
Die Ergebnisse können ab sofort in der Innenstadt betrachtet werden.
Auch bei Regen kann sich das neueste Projekt des Heimatvereins in der Grevener Innenstadt sehen lassen.
Treibgutelemente werden lesbarer
16.11.2017  ‐  Der Leiter des Arbeitskreises Archäologie, Hans Röttgers, nimmt sich nicht nur den historischen Bodendenkmäler in und um Greven an.

Auch die Lesbarkeit der Beschriftungen auf den Tafeln der vor wenigen Jahren installierten Treibgutelemente in der Innenstadt werden nun auf betreiben des Arbeitskreises verbessert.

Die Westfälischen Nachrichten berichten ausführlich:

http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/3055988-Geschichten-auf-den-Treibgut-Elementen-Weisse-Farbe-macht-Geschichten-endlich-lesbar
Heimatverein baut das Angebot an Führungen aus
06.11.2017  ‐  Das bestehende Portfolio von acht verschiedenen Stadtführungen, die der Heimatverein Greven e. V. in Kooperation mit Greven Marketing e. V. anbietet, wird 2018 ausgebaut.

Neu angeboten werden künftig Führungen durch die Grevener Ortschaft Schmedehausen und eine Themenführung zur Industrialisierung der Emsstadt.

Die Führungen finden jeweils unter Leitung von Helma Freese und Angelika Lang statt. Beide Gästeführerinnen absolvierten zuvor eine fachkundige Ausbildung an der Volkshochschule Telgte.

Die Westfälischen Nachrichten berichten ausführlich:
http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Greven/3043416-Stadt-Fuehrerinnen-ausgebildet-Zwei-neue-Zeit-Pfadfinderinnen


Heimatverein Greven veranstaltet erneut Tag der offenen Türe
06.11.2017  ‐  Kaffee, Kuchen, Filmvorführungen und Handwerkliches wurden auch in diesem Jahr am Martinusmarkt den Gästen im Heimathaus Alte Post angeboten.

Zahlreiche Besucher nahmen das Angebot wahr und wärmten sich gerne bei Kaffee und Kuchen in den Räumlichkeiten auf. Währenddessen konnte der Film über die Alte Münsterstraße angeschaut werden. Handwerkliche Präsentationen rundeten die Angebotspalette ab.
Erfolgreiche Vortragsreihe zum 500 Jahrestag der Reformation
03.11.2017  ‐  Der Heimatverein Greven schloss das Lutherjahr mit zwei Vorträgen von Dr. Klaus Geppert zum Thema "500 Jahre Luther".

In seinem ersten Vortrag berichtete er über den dramatischen Kampf Luthers gegen Kaiser und Papst: vom Anschlag der 95 Thesen über den Reichstag zu Worms bis zum Augsburger Religionsfrieden.

Im zweiten Teil untermauerte er die These: "Martin Luther hat Deutschland geprägt wie kein anderer". Dabei sprach er folgende Themenbereiche an: Luthers als Reformator auch der katholischen Kirche, Luther als Mitbegründer der deutschen Hochsprache, Luther und die Kirchenmusik, Luthers Beitrag zur Emanzipation der Frau, Luthers Forderung nach Bildung für alle und Luthers Bild vom mündigen Christen bis hin zum Recht auf Widerstand.

Beide Vorträge füllten den großen Versammlungsraum bis zum... Mehr

Einträge 0 - 5 von 35
Jahrespressearchiv 
Impressum · · nach oben