Dauerausstellung im Rathaus - Heimatverein Greven

Direkt zum Seiteninhalt

Dauerausstellung im Rathaus

.
Pfarrkirche St. Martinus - Geschichtsort seit dem 8. Jahrhundert
Dauerausstellung zur Vor- und Frühgeschichte und des Grevener Mittelalters im Rathaus

Im Herbst 2013 forderte die Stadtverwaltung den Heimatverein auf, die Vitrine mit der Archäologischen Dauerausstellung im Rathaus zu räumen, weil die Stadtwerke in dem Bereich ein Bürgerbüro einrichten  wollten.

Diese Ausstellung hatte das Archäologische Fachgebiet des Heimatvereins zusammen mit dem LWL 1988 eingerichtet. Vielen Bürgern, Schulklasssen und Stadtführungen diente sie zur Anschauung von der ältesten Geschichte Grevens bis hin zur Burg Schöneflieth. Auch vertrieb sie manchem vorm Bürgerbüro Wartenden die Zeit.

Verständlich, dass der Heimatverein sich sofort an die Verantwortlichen wandte. In einer Reihe von Gesprächen einigte man sich darauf, die Ausstellung in den Haupteingangsbereich zu verlegen, wenn auch aus Platzgründen in kleinerer Form. Die Finanzierung wurde durch die Sparkasse und den Heimatverein sichergestellt, während die Stadt die baulichen Vorbereitungen übernahm. Der Heimatverein war sehr froh und dankbar, dass wiederum die LWL-Archäologie die Ausgestaltung und Bestückung der von der Firma Hassels Design gebauten Schauvitrine übernahm. In engem Kontakt mit dem Heimatverein entwarfen die Archäologin Christine Kersting und die Grafikerin Petra Altevers eine moderne, ansprechende, nicht überladene Ausstellung, die durchaus als Blickfang im Eingangsbereich taugt.

Ausschließlich Fundstücke aus Greven, von der eiszeitlichen Tierwelt über Orakelsteinchen aus dem frühen Mittelalter bis hin zur Zeit der Burg Schöneflieth werden gezeigt und so ein anschaulicher Überblick über mehr als 100.000 Jahre Geschichte unserer Heimat geboten. Das alles vor einer die Zeitabschnitte farbig verdeutlichenden Rückwand mit Bildern und Erklärungen.

Bildnachweis: Markus Ahlert, Heimatverein
(c) Heimatverein Greven - 2022
Zurück zum Seiteninhalt