Heimathaus Alte Post
Alte Münsterstraße 8
48268 Greven

Öffnungszeiten:
Mi. und Sa. 10:00 - 12:00 Uhr

Freilichtmuseum Sachsenhof

Der Heimatverein Greven bei Facebook

Führungen des Heimatvereins

Haus der Geschichte in Reckenfeld

Zurück

Heimatverein stellt Infotafeln im Wöstepark auf.

31.05.2021  ‐  Blickte man noch vor einem Vierteljahrhundert in das heutige Neubaugebiet Wöste, so
schaute man über quasi endlose Wiesen und Felder. Mittendrin eine Reihe von elf Eichen, die der weit über Greven hinaus bekannte und angesehene Kaufmann, Viehhändler und Metzger Georg Fromme zwischen 1898 und 1914 dort gepflanzt hatte. Und zwar für jedes seiner elf Kinder eine Eiche. Als es an die Bebauung der Wöste ging, waren sich alle Beteiligten einig, dass diese prächtigen Bäume erhalten werden sollten. Gesagt, getan. Und so entstand der heutige Wöstepark, der nicht nur die das Quartier prägenden hunderjährigen Eichen beherbergt, sondern auch die Reste der Rönne einbindet.

Um das Wissen um die Eichen und die Rönne, aber auch um die Entstehung des Baugebiets zu erhalten, hat der Heimatverein Greven dort zwei Tafeln aufgestellt, die sich mit der Thematik befassen. Eigentlich sollte die Enthüllung der Tafeln im Rahmen einer Veranstaltung stattfinden, an der sich etliche Grevener Vereine und Institutionen den Neubürgern präsentieren wollten. Sie ahnen es sicherlich - Corona hat dem einen Riegel vorgeschoben. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Sobald es die Lage zulässt, wird diese Veranstaltung nachgeholt. Bis dahin kann man sich aber schon mal anhand der Tafeln ein Bild machen.

Interessant sicherlich nicht nur für die Bewohner der Wöste, sondern auch für alteingessene Bürgerinnen und Bürger, die den ein oder anderen Aspekt neu für sich entdecken können. Also: ein Besuch des Wösteparks lohnt sich. Und vielleicht entstehen beim gemeinsamen Betrachten der Tafeln ja auch neue Freundschaften zwischen Alt- und Neubürgern.

Datenschutz · Impressum · · nach oben